Die Bienen sind da!

Nach monatelanger Vorbereitung war es heute in den frühen Morgenstunden endlich soweit - unsere sechs Bienenvölker sind unter den wachsamen Augen unseres Imkervaters Herrn Koch zu uns ins Kloster
umgezogen! Seitdem summen sie schon munter über den Saalehang hinweg und sammeln fleißig Pollen, aus denen dann der leckere Honig gemacht wird. Für uns alle natürlich ganz spannend zu beobachten, wie unsere neuen Gefährten ihr neues Heim erkundeten und sich sichtlich in ihren extra für sie gebauten Beuten wohl fühlten.
Am Nachmittag begrüßten wir sie dann richtig bei Honigbier und Met und träumten schon von der ersten eigenen Honigernte :) Wer mehr über unsere fleißigen schwarzgelben Tierchen erfahren möchte, der
kann seinen Wissensdurst zu unserem Kräutertag am 21. Mai stillen, denn dann werden die Mitglieder unserer "Bienengruppe" ausführlich darüber informieren.
Froh gestimmt waren wir auch noch aus einem anderen Grund - denn in unserem heutigen Gespräch mit dem Oberbürgermeister gab dieser grünes Licht für unsere Baumaßnahmen - "dann fangen wir jetzt an"
sagte Herr Bühligen zu unserer großen Erleichterung. Morgen sollen wir per Mail nochmal schriftlich die Bestätigung dessen erhalten.
 

Bienen

 

 

 


 1.Honigernte

 

Unsere Klosterbienchen sammeln fleißig in der Saaleaue die Pollen, der dort blühenden Pflanzen und leisten damit gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Natur. Denn ohne die Bestäubung durch die schwarzgelben Tierchen würde schon bald nichts mehr wachsen. Wie fleißig unsere sechs Völker dabei wirklich waren, konnten wir feststellen, als wir jetzt zum ersten Mal Honig geschleudert haben - ganze 110 Kilogramm Honig sind es geworden! Und der schmeckt richtig lecker, wie die erste Verkostung gleich gezeigt hat! Wer sich davon selbst ein Bild machen möchte, kann zu den nächsten Veranstaltungen bei uns im Kloster ein Gläschen mit nach Hause nehmen. Die Einnahmen kommen dann natürlich dem Erhalt von St. Petri zugute.

Honig